skip to content


 

Aktuelles   Kompanie-Könige   Könige und Prinzen   

Tell-Herren on Tour   Tell-Damen on Tour  Gästekönige

Fotos  Krönungsbälle   Tell Startseite

Termine 2017

 

Diese Seite aktualisiert : 05.07.2016

 

Geschichte der Tell - Kompanie

 

 

 

1963 wurde die Kompanie von 16 ehemaligen Jungschützen des Vereins in der Gaststätte „Hotel Waldesruh“ gegründet. Sie wurde zu diesem Zeitpunkt die 5. Kompanie der Bruderschaft. Zu ihrem Namen kam die Tell-Kompanie durch den regelmäßigen Besuch des Richrather Schützenfestes der ehemaligen Jungschützen, bei dem die Kompaniemitglieder auf eine Tell-Kompanie trafen und den Namen für ihre neue Kompanie sehr treffend fanden.
Besonders die neuen Uniformen, die sich die „Gründungsväter“ der Kompanie zulegten, war anders als bei den übrigen Kompanien der Bruderschaft: Neben grünem Hut und Jacke war es besonders die grüne Hose, die für Aufsehen sorgte, trugen die meisten Kompanien doch noch die traditionelle weiße Hose. Aber als ehemalige Jungschützen war man es leid, immer die fleckenanfällige weiße Hose zu tragen, und so kam die grüne Hose ins Spiel. Und  im grünen Anzug präsentiert sich die Kompanie auch heute noch in der Öffentlichkeit.


 


 

Die Tell-Kompanie 2003

 


Heute zählt die Tell 19 aktive Mitglieder und eine Vielzahl von passiven und fördernden Mitgliedern. Die Kompanie betreibt vielfältige Aktivitäten. Besondere Höhepunkte im Jahr sind das Königsvogelschießen, das Schützenfest mit „Rode Kappesessen“ als Abschluß, die Tell - Herren - und Damentour, und der Kompaniekrönungsball.
Unsere Frauen sind selbstverständlich auch immer mit dabei und treffen sich regelmäßig jeden 1. Freitag nach der Tell-Versammlung  in den geraden Monaten in verschiedenen Benrather Lokalitäten !  ( siehe Termine )
Natürlich pflegen wir auch den Schießsport und treffen uns einmal im Monat zum Schießen auf der Anlage unserer Bruderschaft. Neben Luftgewehr und Kleinkaliber auf Flachbahn und Hochstand, schießen wir selbstverständlich auch mit der Armbrust.
Seit Bestehen der Tell-Kompanie hat diese insgesamt zehnmal den Regimentskönig,  dreizehnmal den Klompenkönig und mit S. Heinen, K.D. Heinen und H. Pans dreimal den Bezirkskönig  gestellt!
Hervorzuheben wäre noch, dass 15 Tell-Mitglieder schon mal Prinz waren, Jörg Selge und Falk Weidner sogar zweimal Prinz und Bezirksprinz!

Klompenball war auch fest in den Händen der Tell, von 1984 bis 2003 war Siegfried Heinen (mit Friedhelm "Tutz" Sturm) Moderator des Klompenball´s, von 2004 bis 2013 haben dieses Harri und Helmi Braun übernommen.
Besonders  erwähnenswert ist die Teilnahme zahlreicher männlicher und weiblicher Tell-Mitglieder  bei der Gestaltung des
Prinzenballs am Schützenfestsamstag und das nun seit "1992" -                           

"Für den einen Moment "

 

Auch bei den Mopped Schützen sind einige Tell-Kameraden mit ihren Damen vertreten.

 

Tell-Schützen haben immer wieder auch Ämter im Regimentsvorstand übernommen.

 

So wurden, angefangen vom Präses über den 1. Geschäftsführer bis zum Pressesprecher, von uns alle Posten des Hauptvorstands schon einmal besetzt.

 

Zur Zeit stellen wir den Vizepräses - Jörg Sturm, den 2. Geschäftsführer - Marc Berndt, den 1. Platzmeister - Jürgen Berndt, 1. Schießmeister - Falk Weidner und den Pressesprecher Frank Moser.

Jörg Sturm und Jörg Selge waren von 1989 bis 2008 Jungschützenmeister und betreuten bis zu 50 Kinder und Jugendliche in der Bruderschaft.

Seit März 2012 ist Tim Sturm 2. Jungschützenmeister unserer Bruderschaft.

Siegfried Heinen war von 1963 bis 2013  Oberstadjutant ! Zum 40jährigen Jubiläum wurde er zum Regimentshauptmann befördert und zum 50jährigen "Dienstjubiläum", seinem letzten Jahr als Regimentsoffizier, wurde er zum Ehrenoberstadjutanten und zum Ehrenmitglied der Bruderschaft ernannt.

Auch der der Standwart kommt aus den Reihen der Tell - Kompanie.

Jörg Sturm hegt und pflegt unser Vereinshaus seit 1990 !

Im Bezirksvorstand sind wir mit dem Bezirksfahnenschwenkermeister - Frank Moser - vertreten. 

 

Apropos Fahnenschwenker, auch hier hat die Tell-Kompanie schon lange eine alte Tradition von Gottfried Müller und Werner Melchiors  ( beide St.Sebastianus-Kompanie )  übernommen.

Seit 1977 wird in der Tell geschwenkt, angefangen mit Dirk Sturm ( 1977-1990 ), Frank Sturm

( 1979-1986 ), Falk Weidner ( 1990 -2012 ), schwenken seit 1979 Frank „Momo“ Moser und seit 1986 Jörg Selge.

 

Natürlich bleibt es da nicht aus, dass auch Ehrungen und Auszeichnungen verliehen werden.

 

Manfred Drunkemöller wurde für seine langjährige Vorstandsarbeit zum Ehrenpräses ernannt.

Karl-Dieter Heinen und Veit Kraus sind Ehrenmitglieder der Bruderschaft.

 

Insgesamt wurden an die jetzigen Tell-Kameraden verliehen:

 

  • 17  Silberne Verdienstkreuze / SVK

  • 10  Stadtorden

  • 10  Hohe Bruderschaftsorden / HBO

  •   4   St. Sebastianus Ehrenkreuze / SEK

  •   1  Jugend-Verdienstorden in Bronze

  •   2  Jugend-Verdienstorden in Silber

  •   1  Fahnenschwenker Orden Bronze Stufe 1

  •   4  Fahnenschwenker Orden Silber Stufe 2

  •   3  Fahnenschwenker Orden Gold Stufe 3

  •   2  Fahnenschwenker Orden Gold Stufe 4

  •   1  Fahnenschwenkerverdienstsorden Gold 30 Jahre 

     

     

Auch wurden unsere Hemdenbügelndes, Kuchenbackendes, äußerst hilfsbereites und schmückendes Beiwerk, also unsere Damen, mit Ehrungen bedacht.

7 Tell Damen wurden mit der Frauenauszeichnung in Silber und zwei der Lieblichkeiten sogar mit der Frauenauszeichnung in Gold geehrt !!!

 

Herzlichen Dank für eure langjährige und tatkräftige Unterstützung  !!!!!

Macht bitte weiter so   

 

Eine besondere Ehrung erhielt Thomas Lünendonk, ein Freund der Tell-Kompanie :

 

2002 verlieh man ihm die große "Fürst Salm-Reifferscheidt-Dyck" Plakette, für seinen bespielhaften Einsatz.

Ob beim Prinzenball, als Königsstandartenträger oder bei vielen anderen Arbeitseinsätzen, Thomas ist stets zur Stelle und das als                                                                                                               

   "Nicht-Uniform-Träger" !!

 

 

Das Schießen und die damit verbundenen Pokale möchten wir nicht alle aufzählen, unzählige male gewann die Tell-Kompanie verschiedene Regimentspokale.

 

Auch wurden innerhalb der Tell- Kompanie Ehrungen und Auszeichnungen vergeben.

Für  langjährige Tell-Vorstandsarbeit wurde Karl-Dieter Heinen zum Ehrenhauptmann ( 1994 ) und Paul Selge zum Ehrenleutnant ( 2010 ) ernannt.

Veit Kraus wurde im Juni 2016 zum Ehrenmitglied der Tell-Kompanie ernannt. 

Den Tell-Verdienstorden erhielten bisher Heinz Wolf und Paul Selge für ihren unermüdlichen Einsatz in der Kompanie.

 

 


 

 

 

Eine besondere Auszeichnung erhielt unser Tell - Kamerad Jörg Sturm im  November 2008 aus den Händen von OB Dirk Elbers:                   

Für herausragendes ehrenamtliches Engagement erhielt er den „Martinstaler“ der Landeshauptstadt Düsseldorf.

 

 

 

                                                                                                    Eure Tell - Kompanie

 

 

 

 

Gründungsmitglieder 1963

Becker, Karl-Heinz  
Demuth, Benno  
Dittmar, Manfred  
Engels, Heinz  
Hafermas, Hans  
Hackenberg, Manfred   
Heinen, Karl-Dieter   
Heinen, Siegfried   
Kraus, Veit   
Mehmel, Peter  
Puszcz, Ferdi  
Radszun, Siegfried  
Schluck, Karl  
Selge, Paul    
Wölk, Harry  
Wolf, Heinz   

 

Gründungsmitglieder, die heute noch in der Tell-Kompanie sind! 

 

 

 

 

 

Benrather Wappen 

Blasonierung: Im durch einen roten Wechselzinnenbalken geteilten silbernen (weißen) Schild oben ein blaugekrönter und -bezungter roter Löwenkopf; unten ein liegender rechtsgerichteter blauer, vierfach gezackter Blitz.

Bedeutung: Der Löwenkopf und der Wechselzinnenbalken sind abgeleitet vom Wappen der Grafen und Herzöge des Herzogtums Berg, die mehrere Jahrhunderte die Gegend regierten. Der Blitz symbolisiert das 1906 erbaute Kraftwerks Reisholz, welches früher zur Großgemeinde Benrath gehörte; das zeitweise größte Steinkohlekraftwerk der Welt.

 

Aktuelles   Kompanie-Könige   Könige und Prinzen   Termine

 

Tell-Herren on Tour   Tell-Damen on Tour  Gästekönige  Fotos   Tell Startseite

 

Krönungsbälle   nach oben