skip to content


 

Neues Gruppenbild zum 60jährigen Jubiläum

 




________________________________________________________________________________


Jahrestour 2012

 

Dieses Jahr verschlug es das Tambourkorps in den Westerwald.

 

Im Landgasthof zur Quelle untergebracht, stand das Wochenende unter dem Motto "Olympiade".

 

Der Freitag Abend wurde wie gewohnt - kostümiert - gefeiert. Es wurde sich als Sportler diverser Disziplinen verkleidet. In drei Teams aufgeteilt, begaben sich alle daran diverse Rätsel zu lösen, um die Medaille für das Team zu gewinnen. Waren es am Freitag Abend noch geistige Aufgaben, die gelöst werden mussten, ging es am Samstag Vormittag draußen zur Sache.

 

Geschicklichkeitsspiele wie Eierlauf oder das Führen eines Fußballs durch einen Slalom-Parcour füllten das Vormittag-Programm und zählten weiterhin zu den errungenen Punkten des Vorabends. Das Endgültige Gewinner-Team wurde erst am Sonntag bekannt gegeben. Es war sehr schön anzusehen, dass sowohl Jung, als auch Alt am gesamten Programm teilnahmen und ihren Spaß dabei hatten.

 

Am Samstag Nachmittag gab es dann eine Schnapsprobe im Ort, die sehr gut ankam. Neben den "herkömmlichen" Sorten gab es auch einige Exoten und Mischungen zu probieren.

 

Um 20 Uhr fanden sich dann alle in festlicher Garderobe im Saal ein, um den Krönungsball zu feiern und zu Abend zu essen. Die Schieß- und Spielpokale wurden an die verdienten Spielleute verliehen. Gegen 22 Uhr folgte die Krönung, bei der Sabrina Vogt abgekrönt und Uwe und Elfi Dick als neues Kaiserpaar 2012/2013 gekrönt wurden. Anschließend gab es zwei kleine Auftritte zu Ehren der Majestäten und eine Diashow mit Fotos aus dem vergangenen Jahr, die den Einen oder Anderen doch sehr zum Schmunzeln brachten. Alle ließen den Abend schön gemütlich ausklingen, saßen zusammen, tanzten und erzählten.

 

Der Sonntag Morgen brach an und somit neigte sich das Tour-Wochenende schon wieder dem Ende zu. Nach dem Frühstück wurden die Zimmer geräumt. Um das Sparschwein für die nächste Saison anzufüttern wurde die Kegelbahn unsicher gemacht - weiter in den drei Teams.

 

Beim Mittagessen wurden dann die Gewinner bekannt gegeben und es war Team Italien, die die meisten Punkte über das gesamte Wochenende erreicht hatten.

 

Nach dem Essen stand bereits der Bus vor dem Landgasthof zur Abfahrt bereit. Es wurde noch kurz ein Gruppenfoto geschossen und schon ging es wieder ab auf die Bahn in Richtung Benrath.

 

Wir blicken auf eine sehr schöne und gelungene Jahrestour zurück, auf die jeder Kamerad das ganze Jahr hin hinfiebert.

 

Ein riesen Dank gilt dem Festausschuss und den kleinen Helferlein für die ganze Arbeit, die sie für das Korps übernommen haben, denn eine Tour für 30 Leute zu planen ist gar nicht so einfach, vor allem wenn sich das Alter der Kameraden von ca. 11 bis 81 Jahren erstreckt.

 


 

 

Hauptseite Tambourkorps     Allgemeines     Geschichte     Nachwuchsarbeit

 

zurück nach oben     Startseite