skip to content



Empfang der Hubertus-Kompanie zum 100 jährigen Jubiläum

von Jörg Sturm (tell) am 27.02.2012
News >>

Hauptmann Roland Reichert begrüßte die erschienen Gäste, allen voran grüßte er das Ehrenmitglied Rudi Hubert und seine Gattin Magdalene. Natürlich war das Kompanieeigene Regimentskönigspaar Wolfgang und Angelika Tilgert gekommen,

 

 

ebenso wie das Regimentsprinzenpaar Tim Sturm und Vanessa Ems, Klompenkönigspaar Frank Schmitz und Monika Frei und das Bürgerkönigspaar Rainer und Erika Hülsmann. Vom Vorstand waren erschienen Chef Klaus Voss mit Gattin Martina und Vize-Chef Jörg Sturm und Ehefrau Jutta, sowie der Ehrenchef Manfred Drunkemöller.

Roland Reichert ging in seiner Rede in der Zeit zurück zum 12. September 1912 an dem sieben Benrather Bürger die Kompanie gründeten und als Namenspatron den heiligen Hubertus erwählten.

 

 

Dieser Heiliger als Schutzpatron der Jagd, Umwelt und Natur war ein mildtätiger Mann und so wollen in diesem Jubiläumsjahr die Hubertus-Schützen sich verstärkt für die "Benrather Tüte"

engagieren. (dafür ging dann auch direkt eine Sammlung rund)

Am 11. März wird das 14. Hallenfußball-Turnier veranstaltet und außerdem wird die  Kompanie einen Jubiläumsbutton verkaufen.

Auch der 1. Chef Klaus Voss nahm den Empfang zum Anlass bei seiner Begrüßungsrede die vergangenen Jahre zu beleuchten.

 

 

Dabei lag sein Schwerpunkt auf den herausragenden Ereignissen des Jahres 1912. Und er hielt es mit Mark Twain, der einmal gesagt hat: „Eine Rede hat einen Anfang und ein Ende und beides sollte dicht beieinander liegen“.

Anschließend saß man dann noch gemütlich beisammen.

 

 

 

 

 

 

 



Zuletzt geändert am: 27.02.2012 um 18:21


Zurück