skip to content


 

 

 

7. Mopped-Schützen-Tour 2009
 
( oder Maikönig on Tour)
 
 
 
In diesem Jahr fand unsere Tour schon zu einer recht frühen Jahreszeit statt.
 
Am letzten Apriltag trafen wir uns um 9:00 Uhr auf der Bayreuther Straße und verstauten unser Gepäck in die PKW’s, fuhren dann unter polizeilicher Begleitung von Bernd Gähl zur kath. Kirche und nahmen dort unseren Segen entgegen.
 
 
Danach machten sich alle auf den Weg in den Hunsrück. Unser dortiges gemeinsames Ziel in diesem Jahr hieß: „Haus Doris“ in Kell am See. Unser gemütliches Hotel befand sich im Herzen dieses Ortes und an diesem Abend sollte dort auch nach alter Tradition ein Maibaum aufgestellt werden.
Natürlich wollten wir uns dieses nicht entgehen lassen und machten uns auf den Weg zum Dorfplatz. Dort angekommen wurde uns nach kurzer Nachfrage erklärt, dass der erste Baum beim Aufstellen in der Mitte durchgebrochen sei, aber ein zweiter Maibaum bereits unterwegs ist. Also, warteten wir geduldig und lauschten zwischenzeitlich den Musikstücken der ortsansässigen Blasskapelle ( nee, war dat schön ). Dann kam der große Moment, würde der zweite Baum dieses mal das Aufstellen überleben ?
Ja !! Der schön geschmückte Maibaum hielt stand und wir zündeten unter den staunenden Anwesenden unsere mitgebrachten 1,00 m großen Wunderkerzen an und wir ließen es uns auch nicht nehmen unseren ersten Maikönig: Jörg Selge mit einem entzückenden Blumenkranz zu krönen.               ( Königinnen hat doch jeder )
 
 
Gutgelaunt, wie schon mehrmals beschrieben, ging unser erster Abend zu Ende.
 
 
Am nächsten Morgen wurde Jörg’s BMW auch entsprechend mit einem Aufkleber: „Maikönigin on Tour“ gekennzeichnet.
 
Unser Tourguide führte uns am ersten Tag durch wunderschöne Land- und Ortschaften des Hunsrücks. An diesem Tag legten wir: Jörg St., Detlef, Klaus V. & Martina, Maikönig Jörg & Mo, Dirk & Jutta, Klaus T. & Angelika sowie unser Alterskutscher Faustus (im eigenen PKW)  245 km zurück.
Anschließend ließen wird den Abend gemeinsam amüsant ausklingen.
 
 
Gut ausgeschlafen machten wir uns zur zweiten Tour auf. Unter anderem war die Saarschleife eines unsere Ziele und wer schon einmal dort war, weiß wie beeindruckend diese Aussicht ist. Auch an diesem Tag fuhren wir 230 km bevor wir alle wieder den gelungenen Tag mit dem ein oder anderem Getränk Revue passieren ließen.
 
 
Ups und schon war unsere diesjährige Tour schon fast wieder vorbei, der letzte Tag war gekommen. Wir mußten leider die Rückreise antreten doch am wichtigsten ist, wir sind alle wieder wohlbehalten zu Hause angekommen.
 
 
Nun freuen wir uns schon auf unsere nächste Tour die uns in den Schwarzwald führen wird.
 
 
 Liebe Grüße
     Jutta
(Tourberichterin)                                    Bilder 2009