skip to content


13. Hallenfußballturnier
der Hubertus-Kompanie
 

Die 13 brachte Glück. Der Sieger des 13. Hallenfußballturniers der Hubertus-Kompanie am 13.03.2011 heißt Schützenbruderschaft Sankt Cäcilia Benrath I. Nachdem im Halbfinale der Vorjahressieger St. Seb. Schützenverein Holthausen im Siebenmeterschießen bezwungen wurde, gelang es der Mannschaft im Finale ebenfalls im Siebenmeterschießen, von Coach Harry (Louis van) Braun hervorragend eingestellt, die Mannschaft Altherren Hassels zu bezwingen. Ein bestens aufgelegter Torwart Detlef Klein parierte im Halbfinale sowie im Finale je einen Siebenmeter des Gegners und trug so entscheidend zum Sieg bei, nachdem unsere Siebenmeterschützen jeweils verwandelt hatten.
Damit wurde die Schützenbruderschaft St. Cäcilia Benrath, nach mehreren vergeblichen Anläufen, zum ersten Mal Sieger dieses Turniers. Zweimal schon stand man im Finale gegen Holthausen und verlor jeweils, zuletzt im vergangenen Jahr.
Auch unsere Zweite konnte mit dem Erreichen des vierten Platzes mehr als zufrieden sein, übrigens auch von Erfolgscoach Harry betreut.

Die Platzierungen im Überblick:
1. Schützenbruderschaft Sankt Cäcilia Benrath I
2. Altherren Hassels
3. St. Seb. Schützenverein Holthausen, sowie den Fairnesspreis
4. Schützenbruderschaft Sankt Cäcilia Benrath II
5. Gesellsch. Paul Beneke Wersten
6. Bürgerschützen Urdenbach
7. Schützenbruderschaft St.Antonius Hassels
8. Schützenbruderschaft St. Sebastianus Himmelgeist
9. Schützenverein St. Sebastianus Lierenfeld
10. Hohenzollern Kompanie Zons

Dem Schiedsrichter Albert Suhl gehört unser Dank für die Leitung der Spiele, welche alle in überwiegend sportlich fairer Weise verliefen. Dass nicht alle Schiedsrichterentscheidungen auf ungeteilte Zustimmung trafen versteht sich von selbst. Daher war auch immer für Gesprächsstoff gesorgt. Aufgrund der überwiegend fairen Spielweise kam es glücklicherweise auch zu keinen größeren Verletzungen bei den Spielern. Informationen darüber inwieweit der eine oder andere Spieler am nächsten Tag Nachwirkungen ob der ungewohnten körperlichen Anstrengungen verspürte liegen uns nicht vor
Die Hubertus-Kompanie bedankt sich bei allen Organisatoren, Spendern, Sponsoren, Helfern, Besuchern und Spielern die zum Gelingen dieser Veranstaltung  beigetragen haben.
Ein besonders herzlicher  Dank gilt unseren Frauen sowie Schützenbrüdern, die wie all die Jahre zuvor für das leibliche Wohl gesorgt haben.
Sollte auch im nächsten Jahr, die Hubertus-Kompanie blickt dann auf 100 Jahre ihres Bestehens zurück, dieses Turnier zum 14. Male ausgerichtet werden, freuen wir uns darauf viele der Sportler und Besucher wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Die erfolgreiche Mannschaft (weiter Bilder hier)